Montag, Apr 22nd

Last updateFr, 21 Sep 2018 12pm

Hauskatzen Katzenhaltung Katzenverhalten – der Reiz der Schachtel

Katzenhaltung – Tipps zur Haltung von Hauskatzen, Wohnungskatzen und Regeln für den Mehrkatzenhaushalt

Katzenverhalten – der Reiz der Schachtel

Katzenverhalten – Lieblingsplatz der Katze ist der Karton
Katzen und Kartons – Freunde fürs Leben 

Katzenverhalten ist oft einfach unergründlich. Und viele Verhaltenszüge der Katze sind einfach mit menschlichen Maßstäben nicht zu verstehen. Da geben wir uns Mühe, der Samtpfote das tollste Katzenzubehör, die schönsten und flauschigsten Körbchen und die neuesten Creationen an Deckchen zu bieten. Und was macht die Katze? Sie pfeift drauf.

Da muss nur ein schnöder, halbwegs passender Pappkarton um die Ecke kommen, schon sind alle anderen Liege- und Lieblingsplätze der Katze passé. 

Unerforschtes Katzenverhalten – die Liebe zum Karton

Was will uns dieses Verhalten der Katze sagen? In der einschlägigen Fachliteratur, die sich mit dem Thema Katzenverhalten beschäftigt, habe ich keine Antwort gefunden. Es wäre also an der Zeit, tierpsychologische Feldforschung zu betreiben. Dabei stellen sich wichtige Fragen. Welchen Reiz stellt ein schnöder, brauner Pappkarton für die Katze dar? Kaum geöffnet und geleert, sitzt mindestens eine Katze drin. Und bei uns ist es nicht nur die noch junge Katze Pünktchen, nein. Auch unsere alte Katzendame Penny ist sich mit ihren ungefähr 14 Katzenjahren nicht zu fein, noch in den Karton zu steigen, dort ein Weilchen zu verbringen und die Welt aus der Schachtel heraus zu betrachten. 

Buchtipp: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze?

Nächste Frage: Warum versuchen Katzen sogar in Kartons zu schlüpfen, die augenscheinlich mindestens einige Nummern zu klein für sie sind? Mit etwas Anstrengung passen die Pfoten hinein – es dauert meist ein Weilchen, bevor die Katze aufgibt und auf einen größeren Karton wartet.

Bisher hat es kein Katzen-Zubehör der Welt geschafft, die Attraktivität einer Pappschachtel zu überbieten. Ist das Verhalten der Katze so auf Askese ausgerichtet, dass nackte Pappe interessanter ist als eine warme Decke oder der eigens angeschaffte Raschel-Schlafsack? Wieder eine Frage an die Tierpsychologen und Tierverhaltenstherapeuten mit dem Fachgebiet Verhalten der Katze