Samstag, Okt 21st

Last updateDo, 05 Okt 2017 10am

Hauskatzen Katzenhaltung Katzen richtig zusammenführen – Tag 3

Katzenhaltung – Tipps zur Haltung von Hauskatzen, Wohnungskatzen und Regeln für den Mehrkatzenhaushalt

Katzen richtig zusammenführen – Tag 3

Katzen zusammenführen – Katzenverhalten bei der Fütterung nutzen
Katzenratgeber – Katzen vergesellschaften 

Katzenzusammenführung, dritter Tag: Die zweite Nacht verbrachten beide Katzen bereits gemeinsam in einem Zimmer. Katze Penny bezog wieder ihren Lieblingsplatz auf dem Sofa, währen die kleine Katze Pünktchen verschiedene Schlafstellen ausprobierte – jedoch mit großem Respekt das Sofa mied. 

Katzen-Freundschaft geht durch den Magen 

Tag drei der neuen Katzen-WG brachte für die Jungkatze wieder neue Eindrücke. Sie war nun weit genug, die Wohnung allein zu erkunden. Ihre Toilette wurde im Bad aufgestellt. Die kleine Katze machte sich auch sogleich daran, ihre alte Kollegin zu beschnuppern – was diese mehrere Male mit deutlichem Knurren verbat. 
Da die Jungkatze mehrmals pro Tag ihre Futterration bekam, fand auch Katze Penny gefallen am neue Mahlzeiten-Stundenplan. Sie fraß wesentlich häufiger, sicherlich auch um der kleinen Katze zu zeigen, dass sie ihr Revier nicht so einfach aufgibt. 

Der Leckerchen-Trick – Katzen zusammenbringen 

Nach dem Abendessen sollte es für Katze Penny noch ein kleines, besonderes Leckerchen geben – ein kleines Stückchen Mascarpone, das übrig geblieben war. Als die alte Katze nach dem Mascarpone schleckte, kam die Jungkatze neugierig an und war sichtlich interessiert an der Extra-Portion. Ein kleines Häppchen am Zeigefinger, ein Häppchen am kleinen Finger, beiden Katzen hingehalten – und die Katzen schleckten fast Nase an Nase die Finger ab, in friedlicher Eintracht und mit sichtbarem Genuss. Auf diese Weise kann man bei der Zusammenführung von Katzen auch die Essgewohnheiten nutzen, um die Katzen ohne Stress an Nähe zum fremden Artgenossen zu gewöhnen.