Samstag, Jun 24th

Last updateDi, 28 Feb 2017 7am

Stories Katzen-Stories Hauskatze, Hund und Mensch in der Stadt

Hauskatze, Hund und Mensch in der Stadt

Hauskatzen und Hunde in der Stadt - Ratgeber Katze im Webmagazin citypets
City-Lifestyle mit Hauskatzen und Hunden 

Haustiere in der Stadt? An sich schon ein etwas heikles Thema, sollte man denken. Doch für viele Menschen sind die vierbeinigen Gefährten aus dem Leben nicht mehr wegzudenken. 

Citypets beschäftigt sich speziell mit den Aspekten des Lebens mit Katzen, Hunden, ihren anderen felligen Kollegen und Menschen in der Stadt. Mit all den schönen Seiten, die Katze, Kater und Hund in unser Leben bringen. Mit Hilfestellung bei kleinen und großen Problemchen – vom Gesundheitsratgeber bis hin zu Tipps für Erziehung, Wellness und Ernährung. Mit Stories, bei denen die Vierbeiner natürlich die Hauptrolle spielen.

Wir machen citypets, weil wir der Überzeugung sind, dass Tiere eine echte Bereicherung des Lebens sind. Was sie bedeuten, durften und dürfen wir selbst bei unseren Katzen erleben.

Kater Anton erlebt den Start unseres Projekts leider nicht mehr. Er, ein echter Stadt-Wohnungs-Kater, hat jedoch großen Anteil an den Erfahrungen, die wir im Leben mit Katzen gesammelt haben. Katze Penny als typische Wohnungskatze begleitet unser Projekt tatkräftig – mit dem gesamten Wissen, das wir mit ihr gemeinsam sammeln und natürlich hier gerne teilen. Dazu gehören Tricks wie das problemlose Verabreichen von Tabletten bei alten Katzen genau so wie unser aktuelles Thema: Eine 14 Jahre alte Katze und ihre erste Begegnung mit Schnee im Garten.

Da wir selbst wenig Hundeerfahrung haben, werden wir in diesem Themenbereich Experten-Rat zu aktuellen Themen einholen und veröffentlichen. Als Aushilfs-Betreuer für Hunde sind wir bei Hunden gern gesehen – und jeder Hund bekommt von uns die kleinen Streicheleinheiten, die Herrchen oder Frauchen manchmal vergessen.

Im Mittelpunkt all unserer Bemühungen steht die Idee, für den angemessenen Umgang mit unseren Katzen, Hunden und anderen Haustieren  zu sensibilisieren. Denn es sind lebendige Wesen, die unser Leben bereichern – nicht nallein durch ihre Anwesenheit.

Wir freuen uns auf spannende Arbeit, schöne Stories und viele Leser!